Ihr EPLANA-Projekt
Unsere Köpfe

Wir ent­wi­ckeln, mana­gen, gestal­ten und kon­stru­ie­ren dank fach­spe­zi­fi­schem Know-How und jah­re­lan­ger Berufserfahrung.

  • Christoph Ebbing

    Christoph Ebbing

    Dok­tor-Inge­nieur

    Lin­kedIn
    • Geschäfts­füh­ren­der Gesellschafter
    • Ansprech­part­ner für Fördermittel/​Objektplanung
    • Pro­mo­ti­on, TU Dortmund
    • Stu­di­um: MSc. Bau­in­ge­nieur­we­sen, FH Müns­ter (Abschluss mit Auszeichnung)
    • Diver­se inter­na­tio­na­le For­schungs­vor­trä­ge/-auf­ent­hal­te und Lehrtätigkeiten
    • Mit­glied der Gesell­schaft für immo­bi­li­en­wirt­schaft­li­che For­schung (gif e. V.)
  • Rajeevan Sithamparanathan

    Rajeevan Sithamparanathan

    Diplom-Inge­nieur (FH)

    • Geschäfts­füh­ren­der Gesellschafter
    • Ansprech­part­ner für Energieberatung/​Statik
    • Stu­di­um: Bau­in­ge­nieur­we­sen, FH Münster
    • Ener­gie­ef­fi­zi­enz-Exper­te des Bundes
    • Ener­gie­be­ra­ter für Wohngebäude
    • Qua­li­fi­zier­ter Tragwerksplaner
    • Nach­weis­be­rech­tigt für Wär­me- und Schallschutz
    • Ein­trag Inge­nieur­kam­mer Nie­der­sach­sen uvm.
    • 15+ Jah­re Berufserfahrung
    • Grün­dungs­mit­glied ESTATIKA GmbH
  • Eva Hufelschulte

    Eva Hufelschulte

    Mas­ter of Architecture

    • Ansprech­part­ner für Gebäudecheck/​Objektplanung
    • Stu­di­um: Archi­tek­tur, MSA (FH Münster)
    • Aus­bil­dung zur Bauzeichnerin
    • Stu­di­en­be­glei­ten­de Tätig­kei­ten in Lph. 1–5 HOAI
  • Petra Döring

    Petra Döring

    Diplom-Inge­nieu­rin (FH)

    • Ansprech­part­ner für Energieberatung/​Bauphysik
    • Stu­di­um: Bau­in­ge­nieur­we­sen, FH Münster
    • Ener­gie­ef­fi­zi­enz-Exper­tin des Bundes
    • Gebäu­de­en­er­gie­be­ra­te­rin
    • Effi­zi­enz­haus­pla­ne­rin
    • Frei­wil­li­ges Mit­glied Inge­nieur­kam­mer-Bau NRW
    • 15+ Jah­re Berufserfahrung

EPLANA ist eine Mar­ke der ESTATIKA GmbH. Infor­ma­tio­nen zum Unter­neh­men, zur Unter­neh­mens­lei­tung und wei­te­ren Mit­ar­bei­ten­den fin­den Sie auf ESTATIKA.de.

Unsere Philosophie

Wir ver­ste­hen uns als inno­va­ti­ves Pla­nungs­bü­ro, in dem ein per­sön­li­cher Aus­tausch, die tech­ni­sche Ent­wick­lung und das sozia­les Mit­ein­an­der wich­ti­ge Bau­stei­ne der Unter­neh­mens­phi­lo­so­phie dar­stel­len. Wir pla­nen, mana­gen und rech­nen mit moderns­ter Aus­stat­tung und Metho­den. Wir glau­ben fest dar­an, sowohl Bau­her­ren und Bau­her­rin­nen zufrie­de­ner, aber auch unse­re eige­nen Pro­zes­se effi­zi­en­ter zu gestal­ten. Die gewon­ne­ne Effi­zi­enz bie­tet Raum sich stär­ker auf die fach­li­chen Inhal­te kon­zen­trie­ren zu können. 

Wei­ter­hin glau­ben wir dar­an, dass unse­re Han­deln nicht nur wirt­schaft­li­che und sozia­le, son­dern auch öko­lo­gi­sche Vor­tei­le mit sich brin­gen wird. Wir bie­ten fami­li­en­freund­li­che Home-Office Arbeits­plät­ze und eine moder­ne Büro­aus­stat­tung. Wir hal­ten fla­che Hier­ar­chien und eine alters­über­grei­fen­de, inter­dis­zi­pli­nä­re und auch inter­kul­tu­rel­le Arbeit für sinn­stif­tend um gemein­sam Gro­ßes zu schaffen. 

Unsere Vision

Unse­ren Erfah­run­gen resul­tie­ren in der Immo­bi­li­en­wirt­schaft bis­wei­len vie­le Anwen­dun­gen noch auf ver­al­te­ten Metho­den und einer feh­len­den Wert­schät­zung für Daten. Wir sind über­zeugt davon, dass die Digi­ta­li­sie­rung nicht nur uns als Entwickler/​Entwicklerinnen und Planer/​Planerinnen, son­dern allen Pro­jekt­be­tei­lig­ten einen erheb­li­chen Mehr­wert wäh­rend des Bau­pro­jek­tes und dar­über hin­aus bie­ten kann. Hier­bei spie­len nicht nur The­men wie das Buil­ding Infor­ma­ti­on Mode­ling (BIM) eine wich­ti­ge Rol­le. Kun­den sind es aus ande­ren Berei­chen gewohnt, sich online zu infor­mie­ren, Ver­trä­ge abzu­schlie­ßen, Daten aus­zu­tau­schen, zu kom­mu­ni­zie­ren, Doku­men­te her­un­ter­zu­la­den, den Sta­tus einer Lie­fe­rung zu ver­fol­gen, Rech­nun­gen zu erhal­ten und Zah­lun­gen zu begleichen. 

Digi­ta­le Pro­zess­ket­te sor­gen dafür, dass mehr Trans­pa­renz und Res­sour­cen für Krea­ti­vi­tät und rea­le Her­aus­for­de­run­gen ent­ste­hen. Von der ers­ten Kon­takt­auf­nah­me bis hin zur abschlie­ßen­den Zah­lung kön­nen alle Pro­zes­se zügig, regel­kon­form und effi­zi­ent bear­bei­tet wer­den. Die zen­tra­len Bau­stein dafür sind ein ERP Sys­tem, ein cloud­ba­sier­tes Daten­ma­nage­ment, ein schlan­kes Pro­jekt­ma­nage­ment mit inter­ak­ti­ven Dash­boards, digi­ta­le Kom­mu­ni­ka­ti­ons­we­ge, daten­ge­trie­be­ne Ent­schei­dungs­fin­dungs­pro­zes­se und Raum­nut­zungs- und web­ba­sier­te Ver­mark­tungs­kon­zep­te, sowie eine modell­ba­sier­te Gebäudeplanung. 

Im Bereich Woh­nen sehen wir gro­ße Wert­schöp­fungs­po­ten­zia­le im Gebäu­de­be­stand. Deutsch­land ist ein gebau­ter Staat mit einer Viel­zahl an lebens­wer­ten Orten. Eini­ge Orte, egal ob im oder außer­halb eines Gebäu­des, gilt es zu reak­ti­vie­ren. Sei es durch Umnut­zun­gen, Sanie­run­gen oder Moder­ni­sie­run­gen. Beim Bestands­bau stel­len wir aller­dings häu­fig fest, dass Ver­än­de­run­gen kost­spie­lig sein kön­nen. Um Kos­ten zu ver­mei­den hal­ten wir die Gebäu­de-Bestands­auf­nah­me für einen wich­ti­gen Erfolgs­fak­tor. Vor­han­de­ne Räu­me, his­to­ri­sche Bau­tei­le und Mate­ria­li­en sind zu erfas­sen und in die zukünf­ti­ge Pla­nung zu inte­grie­ren. Ein wei­te­rer wich­ti­ger Aspekt ist die Bau­stoff­wahl. Wir gehen davon aus, dass nach­wach­sen­de Roh­stof­fe wie Holz an Bedeu­tung gewin­nen wer­den. Die Leich­tig­keit des Holz­baus bie­tet viel­fäl­ti­ge Mög­lich­kei­ten bei Auf­sto­ckun­gen oder Sanierungen. 

Um ande­re Pro­jekt­be­tei­lig­ten an unse­ren Visio­nen teil­ha­ben zu las­sen arbei­ten wir an einer Platt­form, auf der Bau­her­ren und Bau­her­rin­nen das eige­ne Pro­jekt ver­fol­gen und Rück­fra­gen stel­len können.