Baukostenplanung gewünscht?

Für Ihr Bau­vor­ha­ben über­neh­men wir bun­des­weit die Kos­ten­pla­nung – bei Neu­bau- als auch Bestandsbaumaßnahmen.

Schnel­le Reaktion

Zah­lung nach Lieferung

Bun­des­wei­tes Angebot

Per­sön­li­che Betreu­ung & Sup­port für Ihr Bau­vor­ha­ben – auf Anfra­ge auch vor Ort

M. Sc. Bauing.wesen<br>Christoph Ebbing

Dr.-Ing.
Christoph Ebbing

Bera­tung &
Pro­jekt­ma­nage­ment

M. A. (Arch.) – Architektin<br>Victoria Helena Martsch

M. A. (Arch.) – Architektin
Victoria Helena Martsch

Bau­vor­la­ge­be­rech­tigt
Archi­tek­tur

Dipl.-Ing. (FH)<br>R. Sithamparanathan

Dipl.-Ing. (FH)
R. Sithamparanathan

Nach­weis­be­rech­tigt
Tragwerksplanung/​Bauphysik

Bundesweit tätiges Projektmanagement- und Generalplanungsbüro

erfolg­rei­che Projekte 
1.400+
Berufsjahre 
15+ 
Mitarbeiter:innen
10+ 

Bewertungen

4,92 von 5 Ster­nen auf SHOPVOTE und Goog­le aus 77 Bewer­tun­gen (156 insgesamt).

ShopVote Logo

ShopVoter-1794818

Shop­Vo­te

5,00 /​ 5

5.00 von 5 Sternen

Wir waren mit dem Ser­vice sehr zufrie­den. Schnel­le Bear­bei­tung. Nett und freund­lich. Kla­re Weiterempfehlung 
ShopVote Logo

ShopVoter-1796090

Shop­Vo­te

5,00 /​ 5

5.00 von 5 Sternen

Zuver­läs­sig, kom­pe­tent, Top-Beratung 

» Infor­ma­tio­nen zur Echt­heit der Bewertungen

Beliebte Bauvorhaben unserer Kunden/​Kundinnen

Informationen zum EPLANA-Leistungsumfang

Der Kos­ten­plan bei EPLANA umfasst:

  • Erst­ge­spräch inklu­si­ve Klä­ren der Aufgabenstellung
  • Risi­ko­iden­ti­fi­zie­rung
  • Flä­chen­er­mitt­lung je nach Planungsstand 
  • Fest­le­gen der Kos­ten­kenn­zah­len auf Basis sta­tis­ti­scher Daten & Erfahrungswerten
  • Anga­be eines Worst‑, Best- und Use-Case Szenarios
  • Zusam­men­fas­sung und Dokumentation

Der Kos­ten­plan wird den Kun­den bzw. Kun­din­nen per Mail oder Cloud-Daten­zu­griff im PDF For­mat zur Ver­fü­gung gestellt. Es eig­net sich, den Kos­ten­plan zusam­men mit dem Ent­wurf und der Bau­an­trags­stel­lung zu beauf­tra­gen. Bei Pro­jekt­ent­wick­lun­gen kann die Kos­ten­pla­nung als Grund­la­ge für die Wirt­schaft­lich­keits­un­ter­su­chung ange­se­hen werden.

Informationen zur Kostenplanung

Je nach Pla­nungs­fort­schritt erstel­len wir Kos­ten­rah­men, Kos­ten­schät­zung, oder Kos­ten­be­rech­nun­gen. Der Kos­ten­rah­men basiert auf markt­üb­li­chen Kenn­zah­len (z. B. zur Ankaufs­prü­fung). Bei der Kos­ten­schät­zung wer­den in Anleh­nung an die DIN 276 die Kos­ten in acht Kos­ten­grup­pen geglie­dert. Dabei wer­den Grundstücks‑, Erschließungs‑, Bau­werks- und Haus­tech­nik­kos­ten, sowie Kos­ten für Außen­an­la­gen, Aus­stat­tung, Bau­neben­kos­ten und Finan­zie­rung ganz­heit­lich betrach­tet. Bei der Kos­ten­be­rech­nung wer­den die ein­zel­nen Kos­ten in den jewei­li­gen Grup­pen näher betrachtet.

  • Kos­ten­rah­men – kennzahlenbasiert
  • Kos­ten­schät­zung – 1. Ebe­ne (KG 100–800)
  • Kos­ten­be­rech­nung – 2. Ebe­ne (KG 110–890)

Bei der Kos­ten­schät­zung wird ein ers­ter Vor­ent­wurf als tech­ni­sche Pla­nungs­grund­la­ge ver­wen­det. Die Kos­ten­be­rech­nun­gen wird auf Basis einer abge­stimm­ten Ent­wurfs­pla­nung durch­ge­führt. Bei Bedarf kön­nen wir im wei­te­ren Ver­lauf zwecks Veri­fi­zie­rung auch ein­zel­ne Bau­un­ter­neh­men um ein Ange­bot bitten.

Kostenschätzung vs. Kostenberechnung – Unterschiede?

Die Kos­ten­schät­zung ist eine grö­be­re Art der Kos­ten­er­mitt­lung als die Kos­ten­be­rech­nung. Die Kos­ten­schät­zung wird zu einem Zeit­punkt durch­ge­führt, zu dem die Pla­nungs­grund­la­gen noch nicht soweit aus­ge­reift sind (Vor­ent­wurf). Bei der Kos­ten­be­rech­nung wur­den im Rah­men des Ent­wurfs­pro­zes­ses bereits tie­fer­ge­hen­de Details geklärt, sodass genaue­re Anga­ben zu den ein­zel­nen Kos­ten mög­lich sind. Sie haben gemein, dass Sie bei­de als Kos­ten­plan bezeich­net wer­den kön­nen. Dabei wer­den neben einem gro­ßen Berg an Bau­kos­ten bei­spiels­wei­se auch Grund­stücks­kos­ten, Außen­an­la­gen, Finan­zie­rungs- oder auch Bau­neben­kos­ten (zum Bei­spiel Kos­ten für Architekten/​Architekinnen und Ingenieure/​Ingenieurinnen) berücksichtigt.